DETAILSEITE KATALOG MSc MEDIA                                            

Kat.Nr.: B3862M      EAN: 9120012390850

Quartett Almrose Radenthein

Die 30er

Leitung: Andreas J. Moser

Jubiläums-Doppel-CD

Kontakt (gültig zur Zeit der Aufnahme):
Wilhelm Krug, Angerweg 26, A-9544 Feld am See, 0664 320 1000 • quartett@almrose.at • www.almrose.at


CD direkt bei uns bestellen     Homepage     Mail-Adresse

Diese Produktion ist fertig

CD1: Aufnahme 2013/14 in der Aula der Volksschule Obermillstatt von MSc Media, Titel 2 und 10 ktwaudio
CD2: Aufnahmen aus verschiedenen früheren Produktionen (VM, Tonstudio Weikert, Die ARGEntur)
Produktion der Doppel-CD: MSc MEDIA, A-9150 Bleiburg, Bahnhofstraße 12, 04235 20 4 01, www.msc-media.at
Layout: Mag. Wolfgang Kury, www.aku2.at
Kontakt: Wilhelm Krug, Angerweg 26, A-9544 Feld am See, 0664 320 10 00, quartett@almrose.at, www.almrose.at


CD 1 Titel 1 bis 17
CD 2 Titel 18 bis 47

Im Jahr 1984 fanden vier Sänger des MGV Almrose Radenthein eher zufällig bei der Chorweihnachtsfeier zum QUARTETT ALMROSE zusammen. Ohne Ermüdungserscheinungen singen sie in derselben Besetzung seit 30 Jahren!

Mit Stolz können Johann Peter Rabitsch (1. Tenor), Walter Oberlerchner (2. Tenor), Andreas J. Moser (1. Bass) und Willhelm Krug (2. Bass) auf ihre Erfolge zurückblicken. Neben unzähligen Konzerten in Österreich und zahlreichen TV-Auftritten (Wenn die Musi spielt, Kärntner Advent, Klingendes Österreich, Stanglwirt in Going, Villacher Kirchtag, Salzburger Frühschoppen, Deutsche Welle Südafrika, Brucknerhaus Linz, Festival der Chöre Pörtschach, u.a.) waren sie als singende Botschafter Kärntens bereits in Saudi Arabien, in Südafrika, Neuseeland, Irland, Italien, Tschechien, Kroatien, Frankreich, Deutschland und Rumänien unterwegs.

Daneben finden sie immer noch Zeit ihre Lieder, die mittlerweile auf zahlreichen Tonträgern erschienen sind, bei ihren alljährlichen Wanderungen auch in die entlegensten Almhütten Kärntens zu tragen.

Neben dem Singen haben die vier Sänger immer wieder Zeit, sich auch dem Brauchtum wie dem Radentheiner Kirchtag zu widmen und haben vor einigen Jahren ein halb verfallenes Wegkreuz, nahe des Millstätter Bergbaues, mit Hilfe von Freunden renoviert.