DETAILSEITE KATALOG MSc MEDIA                                            

Kat.Nr.: B1784M      EAN: 9120012390348

Volksmusik-Preisträger aus Kärnten

Ausgezeichnete Klänge

Koordination: Eveline Schuler

Präsentation der Kärntner Preisträger beim Volksmusikwettbewerb 2010 in Innsbruck Im Auftrag der Kulturabteilung des Landes Kärnten


Kontakt (gültig zur Zeit der Aufnahme):
Eveline Schuler, 0676 73 44 054, info@harfe-schuler.at


      Club-Seite     CD direkt bei uns bestellen     Homepage     Mail-Adresse

Diese Produktion ist fertig
Die Produktion od. Einzeltitel sind auch in den unten gelisteten Download-Shops verfügbar. Falls sie in dem Forum nicht direkt erscheinen, dort in die Suche tippen!
Amazon.co.ukAmazon.comAmazon.deAmazon.frEx LibrisiTunesMusicload.atMusicload.chMusicload.de


Aufgenommen im Jänner 2011 im Alban Berg-Saal der Carinthischen Musikakademie Ossiach, Aufnahme: MSc Media A-9150 Bleiburg, Bahnhofstraße 12, 04235 20 401 • www.msc-media.at • Technik: Christian Miklin • Koordination: Peter Weikert

Es wirken mit:
Martina Leutschacher: Harfe • Sarah Gaggl: Harfe • Saiteng´sång • Quintetto Scherzoso • Johannes Kremser: Harmonika • Geschwister Lippusch • Ensemble HaHaHa • Voigasmusi




Begleitwort des Kärntner Kulturreferenten Mag. Harald Dobernig:

Kärntens Volksmusikanten sind Spitze
Das Musikland Kärnten kann stolz sein auf seine jungen Musikerinnen und Musiker. Jeder einzelne der Teilnehmer am Alpenländischen Volksmusikwettbewerb in Innsbruck hat seinen persönlichen Beitrag dazu geleistet. Von den vier Solisten und elf Ensembles aus Kärnten wurde an acht das Prädikat ´Ausgezeichnet´ vergeben, die restlichen sieben bekamen das Prädikat ´Sehr gut´.
Damit liegt Kärnten vor den starken Volksmusikländern Tirol, Steiermark, Salzburg oder Bayern. Dieser große Erfolg war nur durch sehr viel Arbeit und sehr viel Fleiß der 52 jungen Musikantinnen und Musikanten möglich. Als Kulturreferent freut es mich sehr, dass in Kärnten das gemeinsame Musizieren derart in ist. Daher verspreche ich, dass wir mit dem Musikschulwerk und dem Landeskonservatorium auch in Zukunft für gute Rahmenbedingungen bei der Ausbildung sorgen werden. Ich wünsche Ihnen einen großen Hörgenuss mit den Musikstücken unserer jungen Musiker.

Ihr Landesrat Harald Dobernig