DETAILSEITE KATALOG MSc MEDIA                                            

Kat.Nr.: A45092
Gemischter Chor Grafenstein & Chor der 3c der MHS Seeboden

Ein kleines Lied...

Leitung: Elisabeth Taupe



Kontakt (gültig zur Zeit der Aufnahme):
Michaela Hudelist, Keutschacher Straße 128, A-9073 Viktring • 0650 410 29 39 • michaelahudelist@gmx.at


 Homepage     Mail-Adresse

Diese Produktion ist fertig

Aufgenommen im Juni 2004 in der Kirche zu Tainach und in der Aula der VS Obermillstatt • Aufnahme und Produktion: TONSTUDIO WEIKERT, A-9560 Feldkirchen, 04276 / 8153 • www.weikert.com • Technik: Thomas Mildner, Christian Miklin • Aufnahmeleitung und Editing: Peter Weikert • Coverbild: Arnold Sutterlütty • Kontakt: Michaela Hudelist, Keutschacher Straße 128, A-9073 Viktring • 0650 410 29 39 • michaelahudelist@gmx.at

Warum - wieso - weshalb ?

Hauptangeklagte: Elisabeth Taupe
Anklagegründe: Ihre Geburt, ihre Lehrtätigkeit in Seeboden, der Gemischte Chor Grafenstein (GCG)Für das Protokoll: Am 17. Herbst des Jahres 2003 trafen sich die Angeklagte und die Obfrau des GCG Michaela Hudelist und befanden, dass der GCG in Oberkärnten singen sollte. Gleichermaßen wollte auch der Klassenchor der 3c ein Konzert gestalten, und da die Hauptangeklagte beiden Parteien vorsteht, einigte man sich einvernehmlich, das Konzert in Obermillstatt auf die Bühne zu bringen.
Besagtes Konzert war für beide Parteien ein so beeindruckendes Erlebnis, dass man sich trotz bevorstehender Mühen, Plagen und Schweiß entschloss, mit dem Kronzeugen Peter Weikert und seinen Komplizen Thomas Mildner und Christian Miklin eine CD aufzunehmen.Zu den weiteren Straftätern:
Gemischter Chor Grafenstein:
Der Chor ist im September 2000 gegründet worden und begann mit ca. 60 Mitgliedern, die sich alle zwei Wochen zum Proben trafen. Alle zwei Wochen zu proben erschien ihnen anfangs als die Idee des Jahrhunderts, doch es stellte sich heraus, dass ihr dieses Privileg überhaupt nicht zustand. Es war nämlich so, dass die eine Probe im Monat der eine Teil des Chores besuchte und die nächste der andere. So kam es, dass viele nur einmal im Monat probten und das konnte es doch wirklich nicht sein. Daher wurde diese Vereinbarung dahingehend verändert, dass jede Woche geprobt wurde.
Wenn sich Menschen aus allen Alters- und Berufsgruppen entschließen, zusammen in einem Chor zu singen, kann man sich vorstellen, dass das nicht immer ganz so einfach ist, weil jeder andere Vorstellungen, Erwartungen und Wünsche hat und so hat es cirka zwei Jahre gedauert, bis sich der „Klangkörper“ bzw. der Grundstock des Klangkörpers, den Du auf dieser CD hören kannst, gebildet hat.
Im Moment zählt dieser Chor ca. 40 Mitglieder, die mit viel Freude und Einsatz am „Werken“ sind. Die Mitglieder kommen hauptsächlich aus den Gegenden um Grafenstein und Klagenfurt, doch gibt es auch einige, die vom Mölltal und Drautal anreisen.
Da das Herz jedes Chorsängers nicht nur physisch sondern auch musikalisch anders schlägt, versuchen auch wir, in allen Bereichen der Musik zu stöbern, um für jeden das Richtige zu finden und so ergibt sich ein breit gefächertes Repertoire.



Chor der 3c :
Im September 2002 haben sich 18 Mädchen und 6 Buben in der 1c der Musikhauptschule Seeboden zusammen gefunden. Sie kommen aus Kaning, Döbriach, Feld am See, Radenthein, Untertweng, Bad Kleinkirchheim und vom Millstätter Berg.
Neben Deutsch, Mathematik und anderen Fächern ist ihr Schwerpunkt Musik und jeder von ihnen spielt ein Instrument. Ihr musikalisches Repertoire spannt sich vom Kärntnerlied und Volksliedern aus anderen Teilen der Welt über geistliche Lieder bis hin zu modernen Popsongs.
Sie haben im Oktober 2003 am Stimmbogen in Wien teilgenommen und ersangen beim Landesjugendsingen in Klagenfurt im Mai 2004 einen ausgezeichneten Erfolg.