DETAILSEITE KATALOG MSc MEDIA                                            

Kat.Nr.: A13791
Peter Tavernaro - Oboe

Die Oboe erzählt

Peter Tavernaro - Oboe



Kontakt (gültig zur Zeit der Aufnahme):
Mag. Peter Tavernaro, Häusermühle 6, A-4048 Puchenau, 0732 / 221148


 Homepage     Mail-Adresse

Diese Produktion ist fertig

Aufgenommen am 24. Und 25. Feber 2001 im Jerger-Saal des Bruckner-Konservatoriums Linz vom TONSTUDIO WEIKERT, A-9560 Feldkirchen, Tel. 04276 / 8153, homepage: www.weikert.com, Aufnahmeleitung: Johann Wurzer, Technik und Editing: Peter Weikert

Die Oboe erzählt…
...Geschichten, aber auch Fabeln und Gedichte.

Im 20. Jhdt. haben sich vermehrt Komponisten der Oboe angenommen und ihr eine große Anzahl an Kompositionen gewidmet. Auf der Suche nach immer mehr Ausdrucksmöglichkeiten sind völlig neue Spieltechniken entstanden und das Klangspektrum der Oboe ist wesentlich erweitert worden.
Diese “Neuen Klänge” sind unglaublich faszinierend und farbig, doch ist diese Musik leider oft nur wenigen Hörern vertraut. Es ist deshalb meine Absicht, Formen Neuer Musik zu finden, die für alle verständlich sind und dadurch auch einem größeren Hörerkreis zugänglich werden. Die Verbindung von Text und Musik macht dies möglich. All die Effekte stehen nicht nur für sich selbst, sondern werden einer nachvollziehbaren Bedeutung zugewiesen. So werden etwa Multiphonics zum Schrei des Kyklopen, Flageoletts zum lieblichen Rufen der Sirenen, Mikrotriller, Rolltöne etc. umschreiben das Frieren eines Mädchens. Die Oboe wird zur Erzählerin – Kompositions- und Spieltechnik treten als Mittel zum Zweck in den Hintergrund. Im Begleittext habe ich mich deshalb auch bewusst, soweit wie möglich, auf das Erzählen der Geschichten beschränkt bzw. diese direkt von den Komponisten übernommen.
Bedanken möchte ich mich bei Helmut Schmidinger und Erland M. Freudenthaler, die meine Idee genauso interessant gefunden und das Oboenrepertoire um zwei spannende Stücke erweitert haben.

Den Zuhörern wünsche ich viel Vergnügen und Fantasie bei den Geschichten, die die Oboe erzählt.
Peter Tavernaro



Peter Tavernaro wurde 1971 in Vorarlberg (A) geboren. Er studierte Oboe am Konservatorium in Feldkirch bei Prof. Sahbai, danach am Mozarteum in Salzburg bei Prof. Jensen und Prof. Koch. Er schloss sein Studium mit Auszeichnung ab und spondierte zum Magister artium. Zahlreiche Preise erhielt er bei Wettbewerben wie zB beim Internationalen Kammermusikwettbewerb in Martigny. Er ist Mitglied des Amaria Holzbläserquintetts, des Österreichischen Ensembles für Neue Musik, des Symphonie Orchesters Vorarlberg und des Münchner Salonorchesters. In Ensembles wie der Camerata Academica Salzburg, dem Mozarteumorchester Salzburg und dem Klangforum Wien wirkte er unter anderem mit. Er tritt regelmäßig als Solist und als Kammermusiker zB bei der Schubertiade Feldkirch, den Salzburger und Bregenzer Festspielen auf. Am Bruckner-Konservatorium Linz ist er seit 1995 Professor für Oboe. Seit 1999 ist er künstlerischer Leiter des “Oboe -Fagott Festivals”. CD Einspielungen erschienen u.a. bei Arte Nova, ORF und Collegno.